Nach Corona-Pause

Hier singen die Chöre im Advent

Der Remscheider Frauenchor singt unter dem Titel „Sternschnuppen im Advent“ am 4. Dezember in der Rögy-Aula.
+
Der Remscheider Frauenchor singt unter dem Titel „Sternschnuppen im Advent“ am 4. Dezember in der Rögy-Aula.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Kulturelle Tradition kann dieses Jahr wieder aufleben. Wir geben einen Überblick.

Von Melissa Wienzek

Bergisches Land. Der Advent ist für die bergischen Chöre traditionell die Hochzeit: Hier können sie sich präsentieren – und zudem für einen traditionell schönen Advent bei allen Zuhörerinnen und Zuhörern sorgen. An folgenden Stellen im Bergischen erklingen in der Vorweihnachtszeit die Glöckchen und die Stimmen:

Verband der Reservisten: Ein Advents-Wohltätigkeitskonzert veranstaltet der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Kreisgruppe Düsseldorf und Bergisch Land, am Montag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, in der Klosterkirche Beyenburg. Es wirken mit: Kammerchor Wermelskirchen unter der Leitung von Kantor Andreas Pumpa, Kirchenmusikdirektor Jens-Peter Enk aus Wuppertal an der Orgel und das Blechbläserquintett der Musikakademie der Bundeswehr aus Hilden unter der Leitung von Feldwebel Benedikt Burbaum. Der Erlös kommt dem Förderverein zum Erhalt des Klosters zugute.

Frauenchor Remscheid: Der Frauenchor Remscheid, das Dabringhausener Blechbläserensemble und Markus Wentz gestalten das Weihnachtskonzert „Sternschnuppen im Advent“ unter Gesamtleitung von Christina Rübben-Laux am 4. Dezember, 17 Uhr, in der Rögy-Aula. Eintritt frei, Spenden erbeten. Bitte Karten reservieren unter Tel. (0 21 91) 8 03 71. Getränke werden vor und nach dem Konzert sowie in der Pause verkauft.

Heike Müller-Ring und weitere: Konzert-Mezzosopranistin Heike Müller-Ring lädt für den 2. Advent, 4. Dezember, 18 Uhr, zu einem festlichen Weihnachtskonzert in die Kirche St. Bonaventura in Lennep ein - wiederholt wird es am Sonntag, 18. Dezember, 18 Uhr, im Bürgerhaus Radevormwald. Sie präsentiert mit Tenor Csaba Fazekas, dem Salonorchester Münster, der Tanzetage Lennep, einem Kinderchor des Familienzentrums Bonaventura und dem Tanzduo Sabine und Michael Suhr ein stimmungsvolles und schwungvolles Weihnachtsprogramm, zum Beispiel „Tochter Zion“, „Let it snow“, „Ave Maria“ und mehr. Das Orchester spielt unter anderem die „Petersburger Schlittenfahrt“ , die Tanzetage präsentiert mit einem Kinderballett Tänze aus dem „Nussknacker“, und das Tanzduo wird zu „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ durch die Kirche tanzen. Der Kinderchor singt unter anderem „Die „Weihnachtsbäckerei“. Karten gibt es im Vorverkauf für 25 Euro, ermäßigt 10 Euro, bei Remscheid-live.

Lüttringhauser Frauenchor: Zum Weihnachtskonzert lädt der Lüttringhauser Frauenchor 1991 für Sonntag, 4. Dezember, 16 Uhr, in den CVJM-Saal Lüttringhausen ein. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Unter der Dirigentin, der Pianistin Petra Rützenhoff-Berg, präsentieren die Frauen Chorsätze wie „Es war in einer „Nacht in Bethlehem“, „Adiemus“, „Mary did you know“, aber auch fröhliche Weihnachtslieder zum Mitsingen. „Feliz Navidad“ und „Winterwonderland“ ergänzen das Konzert, für das Adalbert Wrotkowski, ehemaliger stellvertretender Solocellist der Bergischen Symphoniker, gewonnen werden konnte. Im Anschluss wird gegrillt.

Ehringhauser MGV/Ehringhauser Frauenchor: Der Ehringhauser Männergesangverein 1850 lädt für den 3. Advent, Sonntag, 11. Dezember, 17 Uhr, zum vorweihnachtlichen Konzert ein. Mitwirkende: Frauenchor Ehringhausen, Shanty-Chor MGV Hasslinghausen 1895 und natürlich der Ehringhauser MGV 1850 unter Gesamtleitung von Chordirektor Klaus Möbius. Durch das Programm führt Pfarrer Jens Eichner. Eintritt: Kinder bis 17 Jahre zahlen 7,50 Euro, Erwachsene 15 Euro.

Kinderchöre der MKS: Die Chöre Joyful Gospels und Voices der MKS unter Leitung von Astrid Ruckebier singen am Samstag, 10. Dezember, 18 Uhr, schwungvolle Weihnachtslieder in der Kreuzkirche Hückeswagen. Eintritt: Kinder (ab sieben Jahren) zahlen 6, Erwachsene 12 Euro.

Germania/Ukraine-Chor/Druschba: Der Ukraine-Projektchor, der Männerchor Germania und das Balalaika-Orchester Druschba gestalten unter Leitung von Peter Bonzelet am Sonntag, 11. Dezember, 16.30 Uhr, ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert in der Kirche St. Bonaventura. „White Christmas“ erklingt genauso wie „Jingle Bells“ oder „Feliz Navidad“. Spende erbeten.

Germania/Lüttringhauser Männerchor: Auch beim „Offenen Singen“ am 18. Dezember wird der Ukraine-Projektchor dabei sein. Vor der Kirche Heilig Kreuz an der Richard-Pick-Straße werden ab 16 Uhr zudem der Männerchor Germania, der Lüttringhauser Männerchor sowie der Lüttringhauser Posaunenchor zu hören sein.

Asiatisches Museum: Zum 1. Advent am 27. November, 15 Uhr, hat das Asiatische Museum Sopranistin Liu Wei eingeladen. Unterstützt wird sie von Tenor Cambell Thibo, Pianist Aleksandar Filic und einem chinesischen Chor. Eintritt: 30 Euro, Karten gibt es über Remscheid-live.

Posaunenchor Wermelskirchen: Zum 140. Jahresfest lädt der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen ein. Am 2. Adventssonntag, 4. Dezember, 17 Uhr, gibt es adventliche Musik und schwungvolle Blasmusik in der Stadtkirche Wermelskirchen. Eintritt frei.

Vocale Hückeswagen und weitere: Die Kantaten I, II und V von Bachs Weihnachtsoratorium gestalten Vocale Hückeswagen, Veronika Madler (Sopran), Cornelia Orendi (Alt), Michel Brauer (Tenor), Markus Auerbach (Bass), Barockorchester musica sacra Köln unter Leitung von Inga Kuhnert am Sonntag, 11. Dezember, 17 Uhr, in der Pauluskirche Hückeswagen. Karten für 20 Euro gibt es bei Remscheid-live und in der Bergischen Buchhandlung. Kinder bis 12 Jahre frei, bis 18 Jahre 5 Euro.

Wupperchöre Rade: Die Wupperchöre konnten 2020 und 2021 ihr Jubiläumskonzert, 50 Jahre Weihnachtskonzert der Wupperchöre, wegen Corona nicht aufführen. Es wird daher am 11. Dezember um 16 Uhr in der Katholischen Kirche St. Josef Vogelsmühle, Keilbeckerstraße 2 in Radevormwald, nachgeholt.

Männergesangverein „Niegedacht“ Herbringhausen von 1896: Zum Adventskonzert zum „125+1jährigen Bestehen“ lädt der MGV Niegedacht Herbringhausen für Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr, ins Beyenburger Kloster mit den Schwestern Anita und Alexandra Hofmann unter der Leitung von Dirigentin Petra Rützenhoff-Berg ein. Aktuelle Songs, traditionelle Lieder und Instrumente wie Alphorn, Trompete und Saxofon kommen zum Einsatz. Karten: im Vorverkauf 28, an der Tageskasse: 33 Euro, erhältlich in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen oder im Pfarrbüro St. Maria-Magdalena. Ein Teil des Erlöses ist für den Erhalt des Klosters bestimmt.

Fehlt jemand?

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Termine wurden der Redaktion vorab per E-Mail mitgeteilt oder über Remscheid-live veröffentlicht. Sollten wir dennoch einen Chor oder einen Verein vergessen haben, so melden Sie sich doch gern per E-Mail bei der Kulturredakteurin: melissa.wienzek@rga.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Cellist (13) will Berufsmusiker werden
Cellist (13) will Berufsmusiker werden
Cellist (13) will Berufsmusiker werden
Förderkreis kümmert sich um Kaufmannsbuch
Förderkreis kümmert sich um Kaufmannsbuch
Förderkreis kümmert sich um Kaufmannsbuch
Musiker steigen in den Beruf ein
Musiker steigen in den Beruf ein
Musiker steigen in den Beruf ein
Humperdincks „Hänsel und Gretel“ gefällt im Teo Otto Theater
Humperdincks „Hänsel und Gretel“ gefällt im Teo Otto Theater
Humperdincks „Hänsel und Gretel“ gefällt im Teo Otto Theater

Kommentare