„Der Tiger küßt hier“: Galerie Wroblowski gratuliert Janosch zum 90.

Jedes Janosch-Werk in der Galerie Wroblowski ist käuflich. Galerist Gerd Wroblowski schätzt Janosch sehr. „Er beherrscht alle Techniken.“ Foto: mw
+
Jedes Janosch-Werk in der Galerie Wroblowski ist käuflich. Galerist Gerd Wroblowski schätzt Janosch sehr. „Er beherrscht alle Techniken.“

Ausstellung mit 90 Aquarellen und Grafiken des Künstlers ist bis 2. Oktober an der Alleestraße zu sehen – Sonderöffnung am Sonntag

Von Melissa Wienzek

REMSCHEID Bär und Tigerente sind gekommen, und auch Herr Wondrak darf natürlich nicht fehlen: Die Galerie Wroblowski gratuliert dem Schöpfer dieser Figuren, dem Maler, Illustrator und Karikaturisten Janosch, zum 90. Geburtstag mit einer Ausstellung. Kinder auf der ganzen Welt kennen seinen Bären und seine Tigerente, die sich nach Panama aufmachen.

Eigentlich wollte Gerd Wroblowski die Schau bereits im Frühjahr zeigen – schließlich feierte Janosch bereits am 11. März zurückgezogen in seiner Wahlheimat Teneriffa den runden Geburtstag. Doch dann kam Corona, die Ausstellung wurde verschoben. Doch nun ist es soweit: Ab morgen prangen die bunten Werke im Schaufenster und in der Galerie an der oberen Alleestraße. Janosch selbst wird zur Eröffnung nicht anreisen können.

Rund 90 fröhliche Aquarelle, Zeichnungen und Farbradierungen sind bis 2. Oktober in der Remscheider Innenstadt zu sehen – und käuflich zu erwerben. „Flotter Ritt mit Tiger und Bär“, eine Originalfarbradierung inklusive Rahmen, ist beispielsweise für 380 Euro zu haben, „Der Tiger küßt hier“ ebenfalls. Sogar ein Promi ist dabei: „Wondrak und Präsident Trump“, ein Aquarell aus 2017, ist für 5470 Euro zu haben. „Wir zeigen ein großes Spektrum seiner Kunst, die sich nicht nur in der Kinderbuchillustration erschöpft“, betont Gerd Wroblowski. „Die Tigerente hat er übrigens schon in den 80ern abgelegt.“

Seit Jahren pflegt der Remscheider eine Verbindung zu dem Künstler, den er 2012 anlässlich einer Ausstellung in seiner Altstadt-Galerie in Lennep begrüßen konnte. „Das war unsere schönste Ausstellung“, sagt Wroblowski. „Janosch ist ein hervorragender, fleißiger Zeichner mit einem Riesenrepertoire, unglaublich vielseitig, fast schon expressionistisch. Und er beherrscht alle Techniken.“ Außerdem schreibe er auch wunderbar. Denn Janosch ist auch Roman- und Kinderbuchautor.

Ausstellung: Die Ausstellung ist vom 5. September bis 2. Oktober in der Galerie Wroblowski, Alleestraße 83, in Remscheid zu sehen. Am morgigen Sonntag ist sie von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Es gilt „3G“. Weitere Öffnungszeiten: montags bis freitags, 9.30 bis 18.30 Uhr, samstags 9.30 bis 16 Uhr, und nach Vereinbarung: Tel. (0 21 91) 2 59 10.

Janosch 2012 in Wroblowskis Lenneper Galerie.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Musikerinnen zaubern beim Internationalen Bergischen Gitarrenfestival
Musikerinnen zaubern beim Internationalen Bergischen Gitarrenfestival
Musikerinnen zaubern beim Internationalen Bergischen Gitarrenfestival
Im Röntgen-Museum sehen Besucher, wie das Coronavirus wirkt
Im Röntgen-Museum sehen Besucher, wie das Coronavirus wirkt
Im Röntgen-Museum sehen Besucher, wie das Coronavirus wirkt
Margarita Krüllmann gibt all ihre Werke zugunsten der Flutopfer ab
Margarita Krüllmann gibt all ihre Werke zugunsten der Flutopfer ab
Margarita Krüllmann gibt all ihre Werke zugunsten der Flutopfer ab

Kommentare