Programm

Bei diesem Sommertheater sind die Schauspieler aus Papier

Eine Szene aus „Bonanza“ à la Haase.
+
Eine Szene aus „Bonanza“ à la Haase.

Sieglinde und Martin Haase zeigen unter anderem Parodien auf „Bonanza“ und „James Bond“ – Anmeldung erforderlich.

Remscheid. Von wegen, die Theater haben Sommerpause! Im Papiertheater an der Ackerstraße laufen sich die Schauspieler gerade warm. Denn Sieglinde und Martin Haase öffnen von Juli bis September ihr „Sommertheater“, ehe es im Oktober eine neue Premiere zu feiern gibt: Das neue Stück wird „Wupperwasser“ heißen, verrät die „Intendantin“ des privaten Kellertheaters. Denn die Haases haben ständig neue Ideen, um ihr Theater und das Museum weiter voranzutreiben. Sie halten die Tradition des Papiertheaters lebendig - und das ist einzigartig im Bergischen.

Diese Termine stehen beim „Sommertheater“ auf dem Programm:

Sonntag, 24. Juli, 18 Uhr: „Schneewittchen“, das bekannte Märchen der Brüder Grimm.

Freitag, 5. August, 19.30 Uhr: „James Honk jagt Dr. Kamishibai“. Hinter diesem witzigen Namen verbirgt sich eine spektakuläre Parodie auf die James-Bond-Filme.

Freitag, 26. August, 19.30 Uhr: „Bitte umsteigen!“, eine unterhaltsame Reise durch das Bergische Land.

Freitag, 16. September, 19.30 Uhr: „Der verlorene Sohn“. Bei diesem Stück geht es um die US-TV-Serie „Bonanza“, die Ende der 50er bis Anfang der 70er zahlreiche Menschen in den Wilden Westen entführte. Sieglinde und Martin Haase bringen „Bonanza“ allerdings als Parodie auf die Bühne der Ackerstraße 14.

Anmeldung: Wegen einer nach wie vor begrenzten Platzanzahl bitten die Haases um telefonische Anmeldung unter Tel. (0 21 91) 7 72 87. Denn die Gäste sollen weiterhin mit etwas Abstand im Keller der Ackerstraße 14 Platz nehmen. „Wir bitten zudem, weiterhin eine Maske zu tragen“, sagt Martin Haase. Wer mag, kann nach der Aufführung noch das Museum bestaunen. „Es sind wieder französische Theater dazugekommen, die sehr elegant aussehen“, sagt Haase. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie rettet das Familiencafé „Kamelinchen“
Sie rettet das Familiencafé „Kamelinchen“
Sie rettet das Familiencafé „Kamelinchen“

Kommentare