Britta und Peter Wurm-Stiftung

100.000-Euro-Spende für freie Künstler

Britta und Peter Wurm gründeten 2018 die Stiftung, die sich aus den Erträgen von vier Millionen Euro Stiftungskapital finanziert. Foto: RK
+
Britta und Peter Wurm gründeten 2018 die Stiftung, die sich aus den Erträgen von vier Millionen Euro Stiftungskapital finanziert.

Die freie Kulturszene ist weiterhin in der Not.

Auftritte, Ausstellungen und mehr sind in ihrer klassischen Form unmöglich. Und gerade für freischaffende Künstler gerät die immer länger andauernde Corona-Krise zur finanziellen Vollkatastrophe. Eine Million Euro stellte unter anderem das Rettungspaket „Neustart Kultur“ der Bundesregierung zur Verfügung. Doch das und andere Maßnahmen reichen nicht aus. Doch helfen können Spendeninitiative.

Eine davon ist die bundesweite Kampagne „#MusikerNothilfe“ der Deutschen Orchester-Stiftung, die nun einen Schub aus Remscheid erhält. Deren Konto wurde um 100 000 Euro auf 4665 Millionen Euro aufgestockt. Das Geld kommt von der Britta und Peter Wurm-Stiftung.

Dr. med. Britta Wurm führt die Stiftung. Sie sagt: „Musik ist Nahrung für die Seele – essenziell für das persönliche Wohlbefinden vieler Menschen und sogar für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Sie wird von kreativen und begabten Menschen gemacht, und die brauchen jetzt unsere Unterstützung, damit sie eine Perspektive haben.“

Und diese Perspektive können sie durch die Kampagne erhalten. „Wir versuchen, möglichst vielen mit Arbeitsstipendien weiterzuhelfen. Dafür sammeln wir auch weiterhin Spenden“, berichtet Gerald Mertens, Kuratoriumsvorsitzender der Orchester-Stiftung mit Sitz in Berlin. Die Britta und Peter Wurm-Stiftung hat sich den drei Ms verschrieben: MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), Musik und Medizin. -lho-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Keine neue Folge auf dem Youtube-Kanal
Keine neue Folge auf dem Youtube-Kanal
Roman und Julian Wasserfuhr arbeiten an einem neuen Album
Roman und Julian Wasserfuhr arbeiten an einem neuen Album
Roman und Julian Wasserfuhr arbeiten an einem neuen Album

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare