Video des Zwischenfalls im Netz

Justin Bieber bezieht Prügel - War dieser Weltmeister dabei?

+
Trafen sich bei den NBA-Finals: Matthias Ginter (2.v.r) und Justin Bieber (links). Mit im Bild: Formel 1-Pilot Lewis Hamilton.

Cleveland - Der eine ist ein BVB-Star, der andere ein Teenie-Idol: Matthias Ginter und Justin Bieber waren gemeinsam bei den NBA-Finals in Cleveland - wo Bieber in eine Prügelei geriet, die jetzt als Video im Netz landete.

Was haben ein deutscher Fußballweltmeister und Prügelschlagzeilen um Justin Bieber miteinander zu tun? Matthias Ginter und der Sänger hatten zusammen das NBA-Finalspiel am Mittwoch in Cleveland besucht. Der BVB-Star twitterte sogar ein Foto von sich und Bieber (zusammen mit Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton) aus einer VIP-Loge. 

Ob Ginter dann auch noch Teil der Entourage von Bieber war, als der die Halle verließ, ist allerdings nicht klar. Der 22-Jährige wurde da nämlich gefilmt, wie er sich mit einem unbekannten Mann anlegt, der einen Kopf größer war als er. Bieber verfehlte den Angreifer mit seiner Faust allerdings. Dafür traf ihn der Konkurrent im Gesicht und Bieber landete auf dem Beton – ehe seine Leibwächter einschreiten konnten. 

Ein Augenzeuge: „Der andere Typ war ein aufdringlicher Autogrammjäger, der unbedingt ein Selfie wollte.“ Das 13-sekündige Handy-Video landete im Internet mit der Überschrift „Justin Beiber getting his a-- kicked!!”

Wer die Prügelei sehen will: Hier geht's zum Video.

ds

Kommentare

Meistgelesen

William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
Prinz William: Diana wäre als Oma ein absoluter Albtraum gewesen
Prinz William: Diana wäre als Oma ein absoluter Albtraum gewesen
Ex-Kinderstar Andrea Jürgens mit 50 Jahren gestorben
Ex-Kinderstar Andrea Jürgens mit 50 Jahren gestorben
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake