Von wegen Republikaner: "Captain Kirk" will unpolitisch sein

+
William Shatner alias Captain Kirk: "Ein geozentrisches Etikett an interstellare Rollen zu heften ist verrückt." Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

New York (dpa) - "Raumschiff Enterprise"-Captain Kirk ist in den USA kurzerhand zum Republikaner erklärt worden - und das passt seinem Darsteller William Shatner gar nicht.

"Ich glaube, Kirk wäre eher Republikaner und Picard eher Demokrat", sagte der republikanische Präsidentschaftskandidat Ted Cruz in einem Interview des "New York Times Magazine" zu James Kirk und seinem Nachfolger Jean-Luc Picard. Kirk-Darsteller Shatner konterte: "Ein geozentrisches Etikett an interstellare Rollen zu heften ist verrückt", twitterte der 84-Jährige. ""Raumschiff Enterprise" war nicht politisch. Ich bin nicht politisch", schrieb der Kanadier.

Cruz hatte argumentiert: "Kirk ist Arbeiterklasse, Picard ist Aristokrat; Kirk ist ein leidenschaftlicher Kämpfer für Gerechtigkeit, Picard der nachdenkliche Philosoph."

Interview mit Ted Cruz

Tweet von Shatner

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein