Star-Tenor

Villazón wurde unter der Dusche entdeckt

+
Rolando Villazón wurde unter der Dusche entdeckt.

Berlin - Tenor Rolando Villazón (42) wäre womöglich kein berühmter Opernsänger geworden, wenn er als Kind nicht laut unter der Dusche gesungen hätte.

So sei er mit zwölf Jahren durch Zufall an einer Künstlerakademie für Jugendliche in seiner Heimat Mexiko aufgenommen worden, erzählte Villazón in einem Interview der „Berliner Zeitung“. „Der Leiter der Akademie hatte mich gehört, als er auf dem Weg zu einem Fest unter unserem Fenster vorbeiging“, so der Star-Tenor. Der Mann sei daraufhin zu Villazóns Mutter gegangen und habe sie überredet, ihren Sohn zur Aufnahmeprüfung zu schicken. Der Debüt-Roman des Sängers, „Kunststücke“, ist am vergangenen Freitag erschienen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind