US-Schauspieler Ben Woolf

Verkehrsunfall: "American Horror Story"-Star tot

+
US-Schauspieler Ben Woolf.

Los Angeles - In der US-Hit-Serie "American Horror Story" spielte er einen der "Freaks". Jetzt starb der kleinwüchsige US-Schauspieler Ben Woolf nach einem tragischen Autounfall.

Als der 1,32 Meter große 34-Jährige am vergangenen Donnerstag eine Straße in Hollywood verkehrswidrig überquerte, traf ihn der Seitenspiegel eine Autos direkt am Kopf. Am Montag erlag er in einem Krankenhaus in Los Angeles seinen schweren Verletzungen, schrieben US-Medien unter Berufung auf Woolfs Sprecher Zack Teperman. Dieser tweetete am Montag (Ortszeit): „RIP, mein Klient und Freund. Du wirst uns fehlen.“

Der Schöpfer der Grusel-Serie, Ryan Murphy, nannte Woolf auf dem Kurznachrichtendienst "einen der inspirierendsten Menschen, den ich je getroffen habe".

dpa/hn

Kommentare

Meistgelesen

Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt
Wegen Melania Trump: Beef zwischen Miley Cyrus und Dolce & Gabbana
Wegen Melania Trump: Beef zwischen Miley Cyrus und Dolce & Gabbana