Shootingstar kuratiert Soundtrack

"Tribute von Panem": Lorde singt Titellied

+
Lorde schaffte mit dem Hit "Royals " den internationalen Durchbruch.

Los Angeles - Besondere Ehre für Lorde: Der neuseeländische Popstar (17) darf das Titellied für die neue Folge des Kino-Klassenschlagers "Die Tribute von Panem" singen. Und das ist noch nicht alles.

Wie der Produzent Lionsgate am Donnerstag (Ortszeit) in Los Angeles mitteilte, darf Lorde ("Royals") selbst den Titelsong für "The Hunger Games: Mockingjay - Part 1" einspielen. Darüber hinaus wird die 17-Jährige den Soundtrack für den Streifen zusammenstellen. Regisseur Francis Lawrence äußerte sich begeistert über die junge Musikerin, die "wie von selbst" verstanden habe, was mit dem Film bezweckt sei.

"Ich bin so froh und stolz, als einzige Kuratorin des Soundtracks für Mockingjay - Part 1 ausgelobt worden zu sein", schrieb Lorde ihren fast zwei Millionen Followern über Twitter.

Die Romanserie von Suzanne Collins lief 2012 unter dem deutschen Titel "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" an. Die ersten Episoden der "Tribute von Panem" spielten 1,5 Milliarden Dollar (gut 1,1 Milliarden Euro) ein. Es geht um eine in der Zukunft angesiedelte Gesellschaft, in der die Menschen in einem Fernsehspiel nach dem Motto "Töten oder getötet werden" agieren.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein