Für Obdachlose

Tote-Hosen-Gitarrist legt sich mit Aldi an

+
Gitarrist Breiti will aus Protest Straßenmagazine vor eine Aldi-Filiale verkaufen.

Düsseldorf - Tote-Hosen-Gitarrist Breiti (51) legt sich für Obdachlose mit der Supermarktkette Aldi an.

Nachdem Aldi Süd den obdachlosen Verkäufern eines Straßenmagazins in Düsseldorf ein Verkaufsverbot vor den Aldi-Filialen erteilt hat, will nun der Musiker am kommenden Donnerstag die Magazine vor einer Aldi-Filiale verkaufen, teilte das Magazin „fiftyfifty“ am Dienstag mit. Der Lebensmittel-Discounter Aldi Süd hatte das Verbot damit begründet, dass sich wiederholt Kunden über Belästigungen durch die Zeitungsverkäufer beschwert hätten. Gespräche hätten nicht gefruchtet, so dass man sich zu diesem Schritt entschlossen habe.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Angelina Jolie bricht ihr Schweigen: Das sagt sie nach der Trennung
Angelina Jolie bricht ihr Schweigen: Das sagt sie nach der Trennung
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover