"Tiffins" - Café setzt auf Essen aus dem Napf

+
Eine glänzende Idee zum Wohle der Umwelt: Tiffins. Foto: Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa) - Weckgläser oder Schieferplatten als Teller-Ersatz kennen Szenegänger in hippen Cafés längst. Ein Laden in Stuttgart setzt nun auf "Tiffins" - eine Art Blechnapf, der auch die Umwelt schützen soll.

Ob Hauptgericht, Beilage oder Nachtisch: Sämtliche Gänge werden in der "Tiffin Kaffeebar" in der silbernen Schale serviert. Hintergrund ist nicht die Optik, sondern ein müllfreies Essen zum Mitnehmen.

"Tiffin" kommt aus dem Indischen und bezeichnet ein Mittagessen, das Männer in Indien in einem Behälter von ihren Frauen bekommen. Hierzulande gibt es auch "Das Tiffin Projekt", das sich gegen Verpackungsmüll durch Take-away-Gerichte einsetzt. Die Idee: Essen im "Tiffin" kaufen, mitnehmen - und den Behälter entweder zurückbringen oder gleich wiederverwenden.

Ebenso hält es das gleichnamige Café, das bei Facebook erklärt: "Gegen Pfand kannst du dein "Tiffin" täglich bei uns vorbestellen und abholen."

Kommentare

Meistgelesen

Obama spielt Golf mit Argentiniens Präsident Macri
Obama spielt Golf mit Argentiniens Präsident Macri
Jane Fonda fände mehr Senioren-Sex in Filmen gut
Jane Fonda fände mehr Senioren-Sex in Filmen gut
US-Rapper Nelly nach Vorwurf der Vergewaltigung wieder frei
US-Rapper Nelly nach Vorwurf der Vergewaltigung wieder frei
Evan Rachel Wood: "Männer, wir brauchen euch als Verbündete"
Evan Rachel Wood: "Männer, wir brauchen euch als Verbündete"
Boris Becker ins Dschungelcamp: Was ist dran an den Gerüchten?
Boris Becker ins Dschungelcamp: Was ist dran an den Gerüchten?