"Tatort"-Kommissarin Eva Mattes mag keine Krimis

+
Eva Mattes verabschiedet sich vom "Tatort". Foto: Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa) - Die scheidende "Tatort"-Schauspielerin Eva Mattes (61) mag eigentlich gar keine Krimis. "Ich persönlich bin jetzt nicht so ein Krimifan - ehrlich gesagt", sagte die 61-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in Stuttgart.

An jedem Abend gebe es in jedem Programm irgendeinen Krimi. "Und die Geschichten gleichen sich ja auch mittlerweile sehr." Wenn sie schaut, dann am liebsten den Frankfurter "Tatort".

Mattes spielte 14 Jahre lang in gut 30 Folgen beim Bodensee-"Tatort" die Kommissarin Klara Blum. Die Ausstrahlung der letzten Folge "Wofür es sich zu leben lohnt" ist für Mitte Dezember geplant. Aus professionellem Interesse habe sie sich den "Tatort" in den letzten Jahren immer angesehen. "Ich wollte immer sehen: Was machen die Kollegen? Wie unterscheiden sie sich? Was machen sie besser?" Das falle jetzt weg. "Es interessiert mich nicht mehr so."

Beim Abschied vom "Tatort"-Team im vergangenen Jahr sei sie schon etwas wehmütig geworden, sagte Mattes. Aber: "Der "Tatort" ist ein wunderbarer Teil meines Lebens, aber nur ein kleiner Teil meiner Gesamtarbeit." Mattes reist mit Liederabenden zum Thema Emigration durch Deutschland.

SWR Sommerfestival

Tatort-Webseite

Kommentare

Meistgelesen

Prince lagerte starke Schmerzmittel unter seinem Bett
Prince lagerte starke Schmerzmittel unter seinem Bett
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
Gangsta-Rapperin wegen Zuhälterei angeklagt
Gangsta-Rapperin wegen Zuhälterei angeklagt
Bushido zeigt Polizei wegen des Phantombilds an
Bushido zeigt Polizei wegen des Phantombilds an