Rockstar steigt selbst auf die Bühne

Sting will Musical höchstpersönlich retten

+
Sting will am New Yorker Broadway auftreten.

New York - Der Rockstar Sting (63) steigt selbst auf die Bühne am New Yorker Broadway, um die schwächelnden Kartenverkäufe bei seinem Musical „The Last Ship“ anzukurbeln.

Er werde vom 9. Dezember an einen Monat lang acht Vorstellungen pro Woche spielen, sagte der Brite am Sonntag der „New York Times“. Das von Sting geschriebene Musical handelt von Arbeitern einer schließenden Werft, die ein letztes Schiff für sich selbst bauen wollen.

Für den Musiker bedeutet „The Last Ship“ viel: Sting wuchs in direkter Nachbarschaft einer großen Werft auf, die Arbeit an dem Musical half ihm, eine jahrelange Schreibblockade zu überwinden. Das Stück verlor aber seit dem Start Ende September 75 000 Dollar (etwa 60 000 Euro) pro Woche, wie die Zeitung schreibt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Angelina Jolie bricht ihr Schweigen: Das sagt sie nach der Trennung
Angelina Jolie bricht ihr Schweigen: Das sagt sie nach der Trennung
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
„Das geht zu weit“: Sarah Lombardi zeigt sich geschockt
„Das geht zu weit“: Sarah Lombardi zeigt sich geschockt