Gedanken über die Liebe

Bud Spencer: "Familie ist das Wichtigste"

Hamburg - Für Schauspiel-Legende Bud Spencer (85) ist es keineswegs selbstverständlich, geliebt zu werden. Warum, das verriet er nun in einem Interview.

„Wenn du geliebt werden willst, dann musst du selbst erst einmal lieben“, sagte er im Interview mit dem Magazin „Nido“.

Der gebürtige Neapolitaner, mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli, hatte 1960 seine Frau Maria geheiratet, mit der er bis heute zusammen ist. Für ihn sei die Familie das Wichtigste im Leben. Erst wenn ein Mann eine Familie gründe, werde er vom Jungen zum Mann, erzählte Spencer („Vier Fäuste für ein Halleluja“), der selbst Vater ist. „Das ist vielleicht der wichtigste Abschnitt im Leben eines Mannes.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Prince lagerte starke Schmerzmittel unter seinem Bett
Prince lagerte starke Schmerzmittel unter seinem Bett
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
Gangsta-Rapperin wegen Zuhälterei angeklagt
Gangsta-Rapperin wegen Zuhälterei angeklagt
Bushido zeigt Polizei wegen des Phantombilds an
Bushido zeigt Polizei wegen des Phantombilds an