Sorge um Paola: Belgiens Ex-Königin braucht Ruhe

+
Ex-Königin Paola muss sich schonen. Foto: Julien Warnand

Brüssel (dpa) - Belgiens Ex-Königin Paola braucht völlige Ruhe und hat deshalb deshalb sämtliche öffentliche Termine abgesagt. Das bedeute, dass die 77-Jährige nicht mit ihrem Mann, Ex-König Albert II., Anfang September zur Kunstbiennale nach Venedig reisen werde, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Paola sei am Dienstag medizinisch untersucht worden. Nähere Angaben zu den Gesundheitsbeschwerden machte der Königspalast nicht. Paola war nach früheren Angaben 2013 wegen eines gutartigen urologischen Problems in einer Klinik behandelt worden. In Belgien fiel die aus Italien stammende Aristokratin sonst nicht mit größeren Gesundheitsproblemen auf.

Seit der Abdankung von Albert vor gut zwei Jahren lebt das Paar vergleichsweise zurückgezogen, nimmt aber immer noch öffentliche Termine wahr. Albert und Paola führen immer noch die Titel König und Königin. Belgiens König Philippe ist Paolas ältester Sohn.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Neue Erkenntnisse zum Tod von Carrie Fisher
Neue Erkenntnisse zum Tod von Carrie Fisher
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt