Nach Auftritt in Georgia

Schüsse auf Tourbusse von Rapper Lil Wayne

+
Erst im März war die Polizei in Florida wegen angeblicher Schüsse zum Haus von Lil Wayne gerufen worden.

Atlanta - Auf zwei Tourbusse des US-Rappers Lil Wayne sind in der Nacht zum Sonntag nach Polizeiangaben Schüsse abgegeben worden.

Wie eine Polizeisprecherin in Atlanta der Zeitung „Atlanta Journal Constitution“ mitteilte wurde bei dem Vorfall aber niemand verletzt. Unbekannte hätte auf einer Straße im Bezirk Cobb County (US-Staat Georgia) nach einem Auftritt des Rappers die Schüssen abgegeben, hieß es. Es gab keine Festnahmen.

Erst im März war die Polizei in Florida wegen angeblicher Schüsse zum Haus von Lil Wayne gerufen worden. Es handelte sich aber um einen Falschalarm, wie die Polizei von Miami Beach später mitteilte. Die Behörde sprach von „Swatting“. Dabei alarmieren anonyme Anrufer die Polizei wegen angeblicher Vorfälle an Promi-Adressen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt
Star-Wars-Legende Carrie Fisher hatte gefährlichen Drogen-Mix im Blut
Star-Wars-Legende Carrie Fisher hatte gefährlichen Drogen-Mix im Blut