"Sex and the City"-Star

Sarah Jessica Parker sieht sich als Humanistin

+
Sarah Jessica Parker: Es geht nicht mehr nur um Frauen.

Hamburg - Die US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker ist nach eigenen Angaben nicht Feministin, sondern Humanistin. 

Die US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker ist nach eigenen Angaben nicht Feministin, sondern Humanistin. „Was die Generation meiner Mutter für uns Frauen an Rechten erkämpft hat, dafür habe ich die größte Bewunderung“, sagte sie im Interview der deutschen Ausgabe des Magazins „Cosmopolitan“.

Sie wisse auch, dass es noch viel zu tun gebe, erzählte der „Sex and the City“-Star. „Aber ich finde, es geht mittlerweile nicht mehr nur um Frauen. Farbige, Homosexuelle, Transgender, sie alle kämpfen um einen Platz in der Gesellschaft.“ Es brauche eine humanistische Bewegung.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Prince lagerte starke Schmerzmittel unter seinem Bett
Prince lagerte starke Schmerzmittel unter seinem Bett
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
Gangsta-Rapperin wegen Zuhälterei angeklagt
Gangsta-Rapperin wegen Zuhälterei angeklagt
Bushido zeigt Polizei wegen des Phantombilds an
Bushido zeigt Polizei wegen des Phantombilds an