Russell Crowe gibt sich selbstkritisch

+
Russell Crowe steht zu seinen Fehlern. Foto: Facundo Arrizabalaga

Hamburg (dpa) - Hollywoodstar Russell Crowe (51) versucht, aus seinen Fehlern zu lernen. Die selbstkritische Rückschau sei ihm wichtig, schrieb er im Magazin "People".

"Ich verstehe nicht, wie man sich weiterentwickeln kann, wenn man nicht wirklich die Momente erkennt, in denen man nicht gerade in Bestform war." Es habe Tausende peinliche Momente gegeben, von denen er sich wünschte, sie wären nie passiert. "Aber wenn du Glück hast, lernst du daraus: "Hey, das muss ich nicht noch mal so machen.""

Crowe in der Filmdatenbank IMDb

Kommentare

Meistgelesen

Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Angebliche Tochter scheitert mit Klage gegen Albert II.
Angebliche Tochter scheitert mit Klage gegen Albert II.