Nina Kunzendorf und die Folgen des "Tatorts"

+
Nina Kunzendorf war "Tatort"-Kommissarin in Frankfurt. Foto: Henning Kaiser

Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Nina Kunzendorf (44) ist schon nach einem ihrer fünf Auftritte als Kommissarin im "Tatort" auf der Straße angesprochen worden.

Das erzählte sie der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Ob sie das nerve? "Ich mache den Beruf nicht, weil ich mir wünsche, dass mich möglichst viele Menschen im Großraumabteil ansprechen und mir auf die Schulter klopfen." Sie finde es aber toll, wenn Leute ihre Arbeit schätzten und freue sich über ein gut gemeintes schönes Kompliment, betonte sie. "Mich nerven nur distanzlose, übergriffige Begegnungen." Kunzendorf ist am Montag (20.15 Uhr) im ARD-Film "Das Programm" zu sehen.

"Das Programm"

Kommentare

Meistgelesen

Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Jetzt doch: Bob Dylan nimmt Nobelpreis persönlich entgegen
Jetzt doch: Bob Dylan nimmt Nobelpreis persönlich entgegen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück