Neue Crichton-Verfilmung nach "Jurassic World" geplant

+
Der US-Bestsellerautor Michael Crichton landete mit "Jurassic Park" einen Welterfolg. Er starb 2008 an Krebs. Foto: Peter Kneffel

Los Angeles (dpa) - Derzeit räumt der Dino-Film "Jurassic World" nach der Buchvorlage des 2008 gestorbenen Bestsellerautors Michael Crichton an den Kinokassen ab.

Nun hat sich das Studio Dreamworks die Filmrechte an dem letzten posthum veröffentlichen Crichton-Werk gesichert, wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtete.

"Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, 'Micro' ins Kino zu bringen", sagte Dreamworks-Mitbegründer Steven Spielberg in einer Mitteilung. Frank Marshall ist als Produzent an Bord.

Der Biotech-Thriller "Micro" spielt auf Hawaii, wo junge Biologen von einem zwielichtigen Wissenschaftler zu Miniaturfiguren geschrumpft und in einem Regenwald ausgesetzt werden, wo sie ums Überleben kämpfen müssen.

Crichton hatte nach seinem Krebstod im Jahr 2008 "Micro" halbfertig hinterlassen, Richard Preston schrieb das 2011 veröffentlichte Buch zuende. Über ein Dutzend Crichton-Vorlagen und Drehbücher wurden Filmhits, wie die  "Jurassic Park"-Serie, "Sphere - Die Macht aus dem All", "Die Wiege der Sonne", "Enthüllung" und "Twister".

Deadline.com

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein