„Schock für die Band und die Familie“

Musik-Legende unerwartet gestorben - Auch „Die Toten Hosen“ trauern

+
Barrie Masters ist tot.

Die Musikwelt trauert um einen legendären Sänger, der völlig unerwartet gestorben ist. Auch Die Toten Hosen äußerten sich.

Southend-on-Sea - Barrie Masters ist tot. Der legendäre Musiker ist am Mittwoch im Alter von 63 Jahren gestorben. Das geht aus einem Tweet auf der offiziellen Seite seiner Band Eddie & The Hot Rods hervor. „Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass der legendäre Barrie Masters gestorben ist. Wie ihr euch denken könnt, ist diese plötzliche Nachricht ein riesiger Schock für die Band und die Familie“, heißt es darin.

Barrie Masters ist tot - Auch Die Toten Hosen trauern

Während der Name von Barrie Masters nur Eingeweihten etwas sagen dürfte, war der Einfluss seiner Band enorm. The-Clash-Sänger Joe Strummer und John Peel schwärmten in der Vergangenheit von ihnen. Und sein Tod sorgt für große Trauer in der Musikwelt, etwa bei den Toten Hosen.

Die Düsseldorfer erinnern sich daran, wie sie ihr Cover-Album „Learning English“ aufgenommen haben und dafür einige Punk-Legenden einluden. „Leider war Barrie damals wegen eines Knastaufenthaltes verhindert, so dass wir uns erst später auch endlich persönlich kennengelernt haben und jedes Mal, wenn wir uns getroffen haben, ein gute Zeit miteinander hatten.“

Eddie & The Hot Rods wurden 1975 gegründet. Sie lösten sich zwar zwischenzeitlich auf, waren aber auch 2019 noch aktiv, standen laut Guardian noch im April auf der Bühne.

Ihr wohl größter Hit datiert aus dem Jahr 1977: „Do Anything You Wanna Do“ schaffte es in die Top Ten der Single-Charts im Vereinigten Königreich.

Die Todesursache blieb zunächst unklar. Die offizielle Mitteilung macht allerdings deutlich, dass Barrie Masters sehr unerwartet verstorben ist.

Um eine Legende muss die Musikwelt auch nach dem Tod von Ausnahme-Schlagzeuger Ginger Baker trauern. Er gründete einst mit Eric Clapton die Band Cream und feierte internationale Erfolge.

Nach einer Krebskrankheit ist eine Schauspielerin aus einer bekannten US-Serie gestorben. Er gewann 2017 die 14. Staffel von DSDS - nun ist der so lebenslustige Sänger Alphonso Williams („I Got You“) gestorben. Der 57-jährige litt an Krebs. Außerdem trauert die Opern-Welt um eine talentierte Sopranistin. In England betrauert man den Tod einer Casting-Legende.

Unter ungeklärten Umständen ist der Gründer der syrischen Rettungsorganisation „Weißhelme“ plötzlich gestorben. Fans des Sat.1-Frühstücksfernsehens trauern um Kult-Imbiss-Tester Harry Schulz.

lin

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Verboten gehört das!“: Alena Gerber mit Bikini-Foto - der RTL-„Bachelor“ schaut woanders hin
„Verboten gehört das!“: Alena Gerber mit Bikini-Foto - der RTL-„Bachelor“ schaut woanders hin
ARD-Star gestorben: Rolle im „Polizeiruf 110“ machte ihn berühmt - Kollegen bestürzt
ARD-Star gestorben: Rolle im „Polizeiruf 110“ machte ihn berühmt - Kollegen bestürzt
Meghan und Harry erzürnen Royal-Fans - Der Grund ist ein bisher unveröffentlichtes Foto zum Jahrestag 
Meghan und Harry erzürnen Royal-Fans - Der Grund ist ein bisher unveröffentlichtes Foto zum Jahrestag 
Lena Meyer-Landrut gesteht dunkles Geheimnis: „Ich hab von 2011 bis 2017...“
Lena Meyer-Landrut gesteht dunkles Geheimnis: „Ich hab von 2011 bis 2017...“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren