Redselige Klitschko-Freundin

Junge oder Mädchen? Panettiere verplappert sich

+
Hayden Panettiere wird zum ersten Mal Mutter.

Los Angeles - Dass Wladimir Klitschko (38) und Hayden Panettiere (25) Eltern werden, ist nicht mehr zu übersehen. Das Geschlecht sollte noch ein Geheimnis bleiben, doch das hat sich jetzt auch erledigt.

Die Verlobte des ukrainischen Box-Weltmeisters erschien am Montagabend (Ortszeit) zu der Emmy-Verleihung in Los Angeles in einem silbernen Glitzerkleid, unter dem ihr Babybauch deutlich sichtbar war. „Ich kann es nicht erwarten, bis sie rauskommt, diese Kleine“, sagte die Schauspielerin („Scream“) vor der Gala in einem Interview mit „E!News“. Offiziell verkündet hatte Panettiere die frohe Botschaft vor wenigen Tagen bei der Einlösung ihrer "Ice Bucket Challenge". Das Geschlecht des gemeinsamen Nachwuchses hatte das prominente Paar allerdings bislang geheim gehalten.

Als die Reporterin sicherheitshalber noch einmal nachfragte, ob sie sie richtig verstanden habe, bestätigte 25-Jährige lächelnd: "Das habe ich wohl gerade gesagt."

Auf den Namen des Nachwuchses hat sich das Paar noch nicht einigen können: "Wir müssen sicherstellen, dass er zugleich im Amerikanischen als auch Ukrainischen passt. Das ist etwas schwer“, so die werdende Mutter. Pläne hat sie aber dafür bereits jede Menge: "Ich will alles mögliche für mein kleines Mädchen einkaufen gehen - ich liebe es, shoppen zu gehen. Und ich will ihr Zimmer entsprechend anstreichen."

Die typischerweise gesteigerten Essensgelüste Schwangerer erlebt auch Panettiere: "Ich hatte schon immer ein Riesen-Faible für Hühnersuppe, und das ist jetzt noch größer geworden."

dpa/hn

Kommentare

Meistgelesen

Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück