Lobgesang

Justin Timberlake: "Obama war ein großer Präsident"

+
Barack Obama hat Justin Timberlake schwer beeindruckt. Foto: Guillaume Horcajuelo

Für Barack Obama hat Justin Timberlake schon im Weißen Haus gesungen - und war von dem US-Präsidenten schwer beeindruckt. Er werde ihn vermissen, meinte der Sänger.

Berlin/Washington (dpa) - US-Sänger und Schauspieler Justin Timberlake (35) wird US-Präsident Barack Obama sehr vermissen. "Obama war ein großer Präsident, ein großer Charakter. Vor allem unglaublich sympathisch", sagte Timberlake der "Welt am Sonntag".

Er werde ihn vermissen - "umso mehr, weil zurzeit ja nicht ganz klar ist, wie es nach ihm weitergeht". Obama sei schlagfertig, habe Esprit und Humor, ergänzte Timberlake. Und er sagte voraus: "Wir werden erst erkennen, was wir an ihm hatten, wenn er nicht mehr da ist."

Auf die Frage, ob es möglich sei, den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump in Comedy-Sendungen und mit Stand-up-Witzen zu entlarven, seufzte Timberlake: "Vielleicht. Ich hoffe es."

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein