Joel Kinnaman könnte in "Suicide Squad" einspringen

+
Füllt Joel Kinnaman die Lücke, die Tom Hardy hinterlassen hat? Foto: Tal Cohen

Los Angeles (dpa) - "Robocop"-Star Joel Kinnaman (35) soll möglicherweise als Anführer einer Schurkengang in "Suicide Squad" in Aktion treten.

Dem "Hollywood Reporter" zufolge steht der schwedische Schauspieler in ersten Verhandlungen mit dem Studio Warner Bros. für die Comic-Verfilmung. Tom Hardy (37, "The Drop - Bargeld") war im Januar von der Rolle abgesprungen. Fest steht bereits, dass Will Smith, Margot Robbie und Jared Leto für Regisseur David Ayer ("Herz aus Stahl") vor die Kamera treten werden.

Kinnaman würde die Bösewicht-Lead-Figur Rick Flagg spielen. Leto wird zum Joker, Smith zu Deadshot, ebenfalls ein Bösewicht aus dem Batman-Universum. "Suicide Squad" soll 2016 in die Kinos kommen.

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind