Laut "People"-Magazin

Jennifer Aniston ist die schönste Frau der Welt

+
Keine ist schöner als Jennifer Aniston, findet zumindest das "People"-Magazin.

New York - Wahre Schönheit kommt mit dem Alter, findet das US-Magazin "People". Deshalb kürte es in diesem Jahr nach Sandra Bullock (51) eine "Freundin" jenseits der 40 zur schönsten Frau der Welt.

"People" ist bekannt dafür, dass es Schönheit nicht mit Jugend gleichsetzt. Konsequenterweise führt die 47-jährige Schauspielerin die am Mittwoch veröffentlichte diesjährige Rangliste der Promi-Zeitschrift an. Hinter Aniston rangieren die Schauspielerinnen Reese Witherspoon (40) und Sofia Vergara (43) auf der Liste. Im vergangenen Jahr kürte die Zeitschrift die 51-jährige Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock zur schönsten Frau.

Aniston sagte, sie fühle sich „sehr, sehr geschmeichelt“ und verriet "People", dass sich ihre Auffassung von Schönheit mit fortschreitendem Alter verändert habe. "Du musst lernen, wirklich jedes Detail an Dir zu lieben", sagte sie.

Auch wenn mit dem Alter mehr Anstrengung auf eine attraktives Äußeres verwendet werden müsse, ist Schönheit nach ihren Worten auch eine Frage des Selbstbewusstseins: "Du darfst nicht erlauben, dass andere Dein Leben kritisieren und Dich so fühlen lassen, als hättest Du bei irgendetwas versagt."

Aniston, die in 90ern mit der TV-Serie "Friends" zu Weltruhm gelangte, hatte im vergangenen Jahr ihren langjährigen Freund, den Schauspieler und Regisseur Justin Theroux geheiratet.

Jennifer Aniston wurde wegen ihres Hinterns geärgert

afp/dpa

Kommentare

Meistgelesen

Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Angelina Jolie bricht ihr Schweigen: Das sagt sie nach der Trennung
Angelina Jolie bricht ihr Schweigen: Das sagt sie nach der Trennung
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
„Das geht zu weit“: Sarah Lombardi zeigt sich geschockt
„Das geht zu weit“: Sarah Lombardi zeigt sich geschockt