Schnaps weckte Liebe zum Instrument

Von Goisern kam "nudeldicht" zum Akkordeon

+
Hubert von Goisern.

München -  Hubert von Goisern (62) liebt das Akkordeon, doch das war nicht immer so. Wie der Musiker jetzt gestand, hat der Alkohol ihm dabei geholfen, das Instrument für sich zu entdecken.

Ein Instrument, das ihm einst sein Großvater geschenkt hatte, habe er jahrelang nicht angerührt, sagte der österreichische Musiker der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag). „Einmal hatte ich eine ganze Flasche Schnaps intus und war so nudeldicht, dass ich beschlossen hab, das Ding zu zerreißen, was natürlich nicht ging.“ Der Klang des Instruments habe ihm dann aber so gut gefallen, dass er regelmäßig zu spielen begonnen habe, sagte von Goisern.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein