Erleichterung für Schauspielerin

Flüchtiger Stalker von Mila Kunis geschnappt

+
Der Stalker von Mila Kunis ist wieder in Gewahrsam.

Los Angeles - Aufatmen bei Mila Kunis: Der Stalker, der der Schauspielerin nachgestellt hat und aus einer Psychiatrie geflohen war, ist wieder in Gewahrsam.

Wie die „Los Angeles Times“ am Mittwoch berichtete, konnte der 30-Jährige vier Tage nach seiner Flucht aus einer Anstalt im kalifornischen Pomona gefasst werden. Der Mann sei auf die Schauspielerin (31)fixiert, das mache ihnen Sorge, zitierte die Zeitung einen Vertreter des Amts für Bewährungshilfe in Los Angeles. Der Stalker wird als gefährlich eingestuft.

Der Mann war vor drei Jahren vor Gericht gestellt worden, weil er in ein Haus, das Kunis gehörte, eingebrochen sein soll. Er kam mit einer geringen Strafe davon, durfte sich der Schauspielerin aber nicht mehr nähern - was er dreimal dennoch tat.

Kunis hat inzwischen eine acht Monate alte Tochter mit Kollege Ashton Kutcher. Sie war über den Ausbruch des Mannes aus der Anstalt sofort informiert worden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest
Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest
William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
Ex-Kinderstar Andrea Jürgens mit 50 Jahren gestorben
Ex-Kinderstar Andrea Jürgens mit 50 Jahren gestorben
Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht
Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot