Ohne Einverständnis der Familie

Gericht erklärt Daniel Küblböck für tot: Vater äußert sich zu Verfahren - „Finden wir nicht in Ordnung“

Daniel Küblböck wird über zwei Jahre nach seinem Verschwinden für tot erklärt.
+
Daniel Küblböck wird über zwei Jahre nach seinem Verschwinden für tot erklärt.

Daniel Küblböck ist seit über zwei Jahren spurlos verschwunden. Jetzt wurde er durch das Amtsgericht Passau für tot erklärt.

Update vom 5. April 2021: Das Amtsgericht in Passau hatte erst kürzlich Daniel Küblböck für tot erklärt. Das Verfahren hatte dessen ehemalige Assistentin, ohne das Einverständnis seiner Familie, beantragt (siehe Erstmeldung). Nun äußerte sich Küblböcks Vater Günther gegenüber der Bunten zu der Entscheidung. Das Urteil komme zwar nicht überraschend, sei für die Familie aber nur schwer zu akzeptieren: „Der Entscheid des Gerichts ändert für mich und die Familie allerdings nicht sehr viel, für uns bleibt Daniel weiterhin vermisst. Das Gericht wollte wahrscheinlich die Akte nach gut 2,5 Jahren auch deshalb vom Tisch haben, weil das für die Mitarbeiter auch immer wieder Arbeitsaufwand bedeutet und die Gerichte sind ja bekanntlich immer überlastet.“

Er hätte es durch seine Einsprüche noch eine gewisse Zeit verzögern können, „aber letztendlich konnten wir auch keinen handfesten Beweis oder andere Indizien vorbringen, die den Vermisstenstatus weiter begründet hätten. Des Weiteren finden wir es aber trotzdem nicht in Ordnung, dass so ein Verfahren von einer außenstehenden Person erzwungen werden kann.“

Gericht in Passau trifft Entscheidung: Daniel Küblböck für tot erklärt

Erstmeldung vom 24. März 2021:

Passau - Im September 2018 verschwand Daniel Küblböck auf einer Kreuzfahrt spurlos. Er war vor der Küste Neufundlands über Bord ins kalte Meer gesprungen. Auch nach langer Suche wurde er nicht wiedergefunden. Doch sein Schicksal bleibt auch Jahre später unvergessen. Jetzt wird er endgültig für tot erklärt, wie Bunte.de berichtet.

Schon lange läuft diesbezüglich ein Verfahren am Amtsgericht in Passau. Daniel Küblböcks* ehemalige Assistentin hatte es beantragt, ohne das Einverständnis seiner Familie. Am 1. Oktober 2020 verstrich schließlich die Frist, innerhalb derer er oder Personen, die seinen Aufenthaltsort kennen, sich hätten melden können. Doch das hat niemand getan. Daher wird der DSDS*-Star nun durch das Gericht für tot erklärt, wie die Behörde gegenüber Bunte.de bestätigte.

Daniel Küblböck wird für tot erklärt: Schwerer Moment für seine Familie

"Als Zeitpunkt des Todes wird der 09.09.2018, 08:55 Uhr (Ortszeit) festgestellt", heißt es weiter. Das ist der genaue Tag, an dem der Entertainer ins Meer sprang. "Der Beschluss wird mit Rechtskraft wirksam. Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlass zur Last." Dieser Moment dürfte auch für die Familie von Daniel Küblböck sehr schwer sein. Denn die Frage kam immer wieder auf: Soll man den Sänger für tot erklären lassen*?

Fans hatten bis zuletzt gehofft, dass ihr Idol auf wundersame Weise doch noch am Leben sei. Einige meinten sogar, auf seinem Instagram-Profil Veränderungen wahrgenommen zu haben - lange nach seinem Verschwinden. Besonders sein Vater Günther hatte sich aber gegen das Verfahren gewehrt und sogar schriftlich Einspruch erhoben. Ohne Erfolg. Er hatte sich an der Hoffnung festgehalten, dass sein Sohn eines Tages zurückkehren könnte*. Dieser Wunsch rückt für ihn mit der neuen Entscheidung des Gerichts in noch weitere Ferne. In den Medien wurde lange Zeit spekuliert, ob der Ex-DSDS-Star aufgrund psychischer Probleme diese Entscheidung getroffen habe*, wie nordbuzz.de berichtet. (mam) *tz.de und nordbuzz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo ist Laura Müller? Wegen Funkstille haben Fans eine düstere Vermutung
Wo ist Laura Müller? Wegen Funkstille haben Fans eine düstere Vermutung
Wo ist Laura Müller? Wegen Funkstille haben Fans eine düstere Vermutung
Prinz Philips Beerdigung: William und Harry überraschen mit innigem Moment - Lippenleser verrät ihre Worte
Prinz Philips Beerdigung: William und Harry überraschen mit innigem Moment - Lippenleser verrät ihre Worte
Prinz Philips Beerdigung: William und Harry überraschen mit innigem Moment - Lippenleser verrät ihre Worte
Prinz Philips Beerdigung: Harry noch vor Geburtstag der Queen auf dem Heimweg - Versöhnung wohl ausgeschlossen
Prinz Philips Beerdigung: Harry noch vor Geburtstag der Queen auf dem Heimweg - Versöhnung wohl ausgeschlossen
Prinz Philips Beerdigung: Harry noch vor Geburtstag der Queen auf dem Heimweg - Versöhnung wohl ausgeschlossen
Prinz Harry: Er bleibt bis zum Geburtstag der Queen bei seiner Familie in England
Prinz Harry: Er bleibt bis zum Geburtstag der Queen bei seiner Familie in England
Prinz Harry: Er bleibt bis zum Geburtstag der Queen bei seiner Familie in England

Kommentare