Drei Männer reisen mit Elektro-Tuk-Tuk um die halbe Welt

+
Vor der 20.000-Kilometer-Reise posieren die drei Abenteurer mit ihrem elektrischen Tuk Tuk. Foto: Diego Azubel

Bangkok (dpa) - Mit einem elektrisch betriebenem Tuk Tuk sind drei junge Europäer zu einer rund 20.000 Kilometer langen Reise um die halbe Welt aufgebrochen. Den Trip auf drei Rädern begannen Ludwig Merz aus Deutschland und die beiden Franzosen Rémy Fernandes-Dandré und Karen Koulakian am Sonntag in Bangkok.

Zur UN-Klimakonferenz im Dezember wollen die Mittzwanziger in Paris sein. Geplante Endstation des Abenteuers sei die südfranzösische Stadt Toulouse. Auf ihrer etwa 120-tägigen Reise wollen die drei Freunde, die sich "Pilgreens" (grüne Pilger) nennen, rund 15 Länder passieren. Nach einem Online-Bericht der französischen Regionalzeitung "Sud Ouest" wollen die drei Studenten mit der Aktion auf den Klimawandel aufmerksam machen.

Sud Ouest (franz.)

Kommentare

Meistgelesen

Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Neue Erkenntnisse zum Tod von Carrie Fisher
Neue Erkenntnisse zum Tod von Carrie Fisher
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt
Gina-Lisa Lohfink in Lebensgefahr: Silikon-Busen fast geplatzt