Appell an seine Mitmenschen

Danny DeVito will für strengere Waffengesetze auf die Straße gehen

+
Danny DeVito will für strengere Waffengesetze auf die Straße gehen

Los Angeles - Der US-Schauspieler Danny DeVito („Zwillinge“) will, dass Amerikaner gegen den Besitz von Sturmgewehren auf die Straße gehen.

"Eine Jagdflinte oder Sportpistole zu besitzen, ist das eine, aber diese Waffe ist nur dazu gemacht, Menschen abzuschlachten“, sagte der 71-Jährige in einem Interview mit dem US-Entertainmentportal „ET Online“. Man könne sich nicht darauf verlassen, dass die Regierung solche Waffen abschafft. Die Menschen müssten selbst ran: „Wir können auf die Straßen gehen und sagen, „Das darf nicht sein.“ Wir dürfen das nicht länger zulassen.“

DeVito macht sich bereits seit Jahren für strengere Waffengesetze stark. Sturmgewehre sind in den USA teilweise frei verkäuflich. Am 12. Juni hatte ein Attentäter in einem Nachtclub in Orlando 49 Menschen erschossen. „Ich will gar nicht über irgendwas anderes reden“, sagte DeVito. „Es ist herzzerreißend. Ich komme nicht darüber hinweg.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich