Junge Väter

Daniel Brühl will als Vater seine Arbeit "besser dosieren"

+
Daniel Brühl ist ein rastloser Typ. Foto: Hannah Mckay

Der Schauspieler Daniel Brühl will beruflich etwas kürzer treten - der Familie wegen.

Berlin (dpa) - Der Schauspieler und werdende Vater Daniel Brühl (38) will sich viel Zeit für sein Kind nehmen. "Wir bekommen ein Kind, und ich will das alles unbedingt miterleben", sagte Brühl ("Good Bye, Lenin!") der "Gala".

"Natürlich höre ich jetzt nicht auf zu arbeiten, ich bin ja ein rastloser Typ. Ich werde es nur von nun an besser dosieren." Mit seiner Freundin Felicitas Rombold und dem gemeinsamen Nachwuchs will Brühl längere Zeit ins Ausland gehen. "Wir haben die Idee, Ende nächsten Jahres noch mal für ein Jahr wegzugehen." Der Schauspieler plant zudem, eine zweite Bar in Berlin zu eröffnen.

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz