Cheryl Shepard

"In aller Freundschaft"-Star insolvent

+
Die Schauspielerin spielte Jahrelang in der ARD-Serie "In aller Freundschaft" mit.

Leipzig - Jahrelang hat Cheryl Shepard in der ARD-Serie "In aller Freundschaft" mitgespielt. Jetzt muss die Schauspielerin Privatinsolvenz anmelden. 

Zwölf Jahre lang spielte Cheryl Shepard im TV-Dauerbrenner „In aller Freundschaft“ mit - jetzt hat sie Privatinsolvenz angemeldet. Sie habe in ihrem familiären Umfeld Menschen in Not finanziell unterstützt, sagte sie der „Bild“-Zeitung (Dienstagsausgabe). 2015 stieg sie bei „In aller Freundschaft“ aus. Neue Rollen bleiben aus, das Geld auch. „Die Banken haben ihre Forderungen. Ich musste die Reißleine ziehen“, sagte die 49-Jährige. Die Pleite sei kein Makel in ihrem Leben, sondern eine Erfahrung.

In Leipzig versucht sie jetzt einen Neustart auf einem ganz anderen Gebiet: Ende Juli soll „Cheryl's Café“ eröffnen. Zudem hoffe sie weiter auf Rollenangebote, sagte die Schauspielerin.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein
Darum soll Pietro Lombardi ein schlechter Vater sein