Wie pleite ist der Rapper wirklich?

Trotz Privatinsolvenz: 50 Cent baut Luxusvilla

+
50 Cent lässt es sich anscheinend gut gehen.

Berlin - Im Juli hatte US-Rapper 50 Cent Privatinsolvenz angemeldet. Da erstaunt es, dass er derzeit in Afrika eine Villa mit allem Zipp und Zapp errichtet. Wie geht das denn zusammen?

Der 40-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Curtis James Jackson III heißt, sorgt mit einem Internetvideo einer Villa für Aufsehen. "Meine Bude in Afrika ist fast fertig", schrieb der Musiker und Schauspieler bei Instagram. "Ich werde die verrückteste Einweihungsparty aller Zeiten schmeißen."

Auf dem Clip sind neben der von Bäumen umgebenen Villa samt Pool mehrere Menschen zu sehen, die auf dem Grundstück arbeiten. Er schrieb nur: "Ich erkläre später" und fügte hinzu: "Ich habe ein gutes Leben, Mann".

Ein User schrieb auf Instagram, was viele sich dachten: "Ich dachte, du wärst insolvent." Der Insolvenzantrag von 50 Cent ("Get Rich or Die Tryin'") kam wenige Tage, nachdem ihn ein Gericht zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von fünf Millionen Dollar verurteilt hatte. Er soll ein Sexvideo von einer Frau ohne ihre Erlaubnis ins Internet gestellt haben.

Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hatte das Vermögen des Grammy-Preisträgers im Mai auf 155 Millionen Dollar geschätzt. Sein Anwalt hingegen gab Medienberichten zufolge ein Vermögen des Rappers von rund vier Millionen Dollar an.

In welchem Land sich das Luxusanwesen befindet, gibt 50 Cent nicht preis. "Ich bete, dass du in Togo baust", lautet ein anderer Kommentar. "So ist dein Grundstück vor den US-Gerichten geschützt - kein Auslieferungsabkommen zwischen den USA und Togo."

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
„Tatort“-Kommissar Prahl im Netz betrogen
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
William und Kate besuchen Terror-Opfer in Frankreich
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind
Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind