Kaum erforschte Walart

Zwergwal filmt sich mit Unterwasser-Kamera

+
Eine Kamera ist an einem Südlichen Zwergwal befestigt. Foto: Chris Johnson/WWF Australien

Santa Cruz/Antarktis (dpa) - Wie taucht und futtert ein Zwergwal unter den Eisschollen der Antarktis? US-Forscher haben ein Exemplar dieser kaum erforschten Walart mit einer Unterwasserkamera versehen, um ihm auf seinen Tauchgängen und zu Futterplätzen zu folgen.

Dem Meeresbiologen Ari Friedlaender von der University of California in Santa Cruz kam dabei ein Missgeschick zu Hilfe: Die mit einem Saugnapf versehene Kamera, die er mit einer langen Stange vom Schlauchboot aus auf dem Rücken des Wals anbrachte, verrutschte, blieb aber an der Seite des Körpers haften.

So konnten die Forscher erstmals beobachten, wie die acht bis neun Meter langen Meeressäuger, die zu den Bartenwalen gehören, große Mengen Krill verputzen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

960 Milliarden Sonnenmassen: Astronomen wiegen Milchstraße

960 Milliarden Sonnenmassen: Astronomen wiegen Milchstraße

Google ändert dieses Emoji für Veganer - Im Netz wird gespottet

Google ändert dieses Emoji für Veganer - Im Netz wird gespottet

Codecheck zeigt, was drin steckt

Codecheck zeigt, was drin steckt

Offiziell: EA holt sich für „Fifa 19“ die Champions League - hier gibt‘s den Trailer

Offiziell: EA holt sich für „Fifa 19“ die Champions League - hier gibt‘s den Trailer

Staubsturm wütet: Mars-Rover "Opportunity" muss pausieren

Staubsturm wütet: Mars-Rover "Opportunity" muss pausieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren