Umweltschutz

Zahl der Kegelrobben im Wattenmeer weiter gestiegen

+
Norderoogsand: Eine Kegelrobbe liegt mit Jungtieren am Strand. Foto: Carsten Rehder

Wilhelmshaven (dpa) - Die Bestände der Kegelrobben im Wattenmeer stabilisieren sich weiter. Wie die Seehundexpertengruppe aus Deutschland, den Niederlanden und Dänemark in Wilhelmshaven bekanntgab, stieg die Zahl der Kegelrobben in diesem Jahr um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

2018 wurden demnach insgesamt 6144 Tiere im dänischen, deutschen und niederländischen Wattenmeer erfasst. "Die Rückkehr der Kegelrobbe seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist eine Erfolgsgeschichte des trilateralen Umweltschutzes", sagte der stellvertretende Exekutivsekretär des Gemeinsamen Wattenmeersekretariats, Sascha Klöpper. Die drei Länder feiern in diesem Jahr 40 Jahre Zusammenarbeit beim Schutz des Wattenmeers.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Umstrittene Brustkrebstest-PR: Uniklinik entschuldigt sich

Umstrittene Brustkrebstest-PR: Uniklinik entschuldigt sich

„Momo“: Münchner Polizei warnt vor „Momo Challenge“ - das sollten Sie beachten

„Momo“: Münchner Polizei warnt vor „Momo Challenge“ - das sollten Sie beachten

Samsung Galaxy S10 im Test: Ein Detail stößt auf Kritik

Samsung Galaxy S10 im Test: Ein Detail stößt auf Kritik

App-Charts: Digitale Helfer für Lehrer und Fotografen

App-Charts: Digitale Helfer für Lehrer und Fotografen

Wohl weltälteste Spermien schwängern Schafe nach 50 Jahren

Wohl weltälteste Spermien schwängern Schafe nach 50 Jahren

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren