Kein eigener Musikdienst mehr

Sony kooperiert mit Spotify

Berlin - Sony setzt bei Musik künftig auf eine Kooperation mit dem Streaming-Dienst Spotify. Das Unternehmen gibt seinen bislang in Eigenregie betriebenen Musikdienst auf.

Spotify werde ab Frühjahr hinter dem neuen Service „Playstation Music“ stehen, der auf Sonys Spielekonsolen sowie auf Sonys Smartphones und Tablets laufen soll.

Allein das Playstation-Netzwerk hat laut Sony 64 Millionen aktive Kunden. Der bisherige hauseigene Musikdienst „Music Unlimited“ werde zum 29. März eingestellt, kündigte Sony am Mittwoch an.

Spotify gilt als der Marktführer bei Streaming-Diensten, bei denen die Musik direkt aus dem Netz abgespielt wird. Das schwedische Startup hat 60 Millionen Nutzer, von denen ein Viertel zahlende Abo-Kunden sind.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

Mikroplastik wird über die Luft transportiert - Partikel im Schnee gefunden

Mikroplastik wird über die Luft transportiert - Partikel im Schnee gefunden

Amselsterben vermutlich noch schlimmer als 2018

Amselsterben vermutlich noch schlimmer als 2018

"Pac-Man" im Weltraum: Schwarzes Loch frisst Neutronenstern

"Pac-Man" im Weltraum: Schwarzes Loch frisst Neutronenstern

WhatsApp: Tippfehler ausbessern - so einfach funktioniert es

WhatsApp: Tippfehler ausbessern - so einfach funktioniert es

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren