Krähenbeere ist gefährdet

Klimawandel bedroht typische Sylter Dünenvegetation

+
Ein Fußweg schlängelt sich durch das Naturschutzgebiet "Rantumer Dünen". Der Klimawandel bedroht die Sylt-typische Dünenvegetation. Foto: Christian Charisius

Sylt (dpa/lno) - Der Klimawandel bedroht die typische Dünenvegetation der Nordseeinsel Sylt. Die Krähenbeere werde den von Wissenschaftlern prophezeiten Temperaturanstieg vermutlich nicht überleben, warnen Biologen der Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer.

Eine Untersuchung der Uni Oldenburg habe ergeben, dass die tannengrünen Krähenbeerensträucher auf Sylt bis zum Jahr 2050 verschwunden sein könnten, sagte Biologe Rainer Borcherding.

Langfristig werden sie vermutlich durch die lila blühende Besenheide ersetzt. "Das sieht auch nett aus, aber es fehlen die Beeren als Futter für die Zugvögel, und die Insel wird ihren besonderen Heideduft verlieren." Die Krähenbeerensträucher geben laut Borcherding ganzjährig einen besonderen Geruch ab, den viele Insulaner und die Stammgäste der Insel kennen. Sylt beherbergt den Angaben zufolge die Hälfte aller Heideflächen Schleswig-Holsteins.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Klimawandel bedroht typische Sylter Dünenvegetation

Klimawandel bedroht typische Sylter Dünenvegetation

Kurs Sonne: Spektakuläre Nasa-Mission gestartet

Kurs Sonne: Spektakuläre Nasa-Mission gestartet

Anatomie lernen, Menschenleben retten und Flüge managen

Anatomie lernen, Menschenleben retten und Flüge managen

Radikale Änderung bei WhatsApp - die lange Zeit gar nicht geplant war

Radikale Änderung bei WhatsApp - die lange Zeit gar nicht geplant war

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren