Sportwagenauktion

Seltene Autos von verstorbenem Hollywood-Star kommen unter den Hammer

+
Paul Walker war ein großer Autosammler. Jetzt sollen seine Fahrzeuge versteigert werden.

21 Autos sollen Anfang 2020 bei einer Auktion einen neuen Besitzer finden. Eines der Fahrzeuge wurde sogar im Film "Fast Five" verwendet.

Autoliebhaber sollten sich Mitte Januar 2020 noch nichts vornehmen. Denn vom 11. bis 19. Januar wird die Autosammlung des verstorbenen Hollywood-Schauspielers Paul Walker versteigert. Insgesamt 21 Autos werden zum Verkauf stehen.

Autosammlung von Paul Walker wird verkauft

Darunter befinden sich wahre Schmuckstücke wie ein Nissan 370Z, der im fünften Teil der "Fast and the Furious"-Serie verwendet wurde. Der Nissan verfügt über 332 PS und einen V6-Motor. Auf dem Tacho stehen gerade einmal rund 4.220 Kilometer. Zudem besaß Paul Walker fünf BMW M3 Lightweight aus dem Jahre 1995. Von diesem Modell wurden weltweit nur 125 Stück gebaut.

Der Hollywood-Star besaß zudem einen Ford Boss 302S Race Car und mehrere Oldtimer von Chevrolet. Auch einige Motorräder von Paul Walker werden Anfang nächsten Jahres versteigert. Dazu gehören eine Harley-Davidson Heritage Softail Classic Motorcycle sowie eine BMW F800GS.

Interessant wird sein, wie viel Geld die Autos des Hollywood-Stars einbringen werden. Das eine große Geschichte hinter angebotenen Fahrzeugen nicht immer auch das große Geld verspricht, zeigte ein Fall im August 2019. Versteigert wurde einer der seltensten Porsche der Welt, doch die Auktion wurde zum Reinfall des Jahrhunderts.

Lesen Sie auch: Seltener Oldtimer und 80 weitere Autos in alter Scheune gefunden.

Versteigert werden 21 Autos bzw. Motorräder

  • 1963 Chevrolet Nova Wagon
  • 1964 Chevrolet Chevelle Wagon
  • 1967 Chevrolet II Nova
  • 1988 BMW M3 E30
  • 1989 Nissan R32 Skyline Race Car 
  • 1991 BMW M3 E30 Coupe
  • 1995 BMW M3 E36 Lightweight
  • 1995 BMW M3 E36 Lightweight
  • 1995 BMW M3 E36 Lightweight
  • 1995 BMW M3 E36 Lightweight
  • 1995 BMW M3 E36 Lightweight
  • 1995 Ford Bronco SUV
  • 2000 Audi S4
  • 2003 Ford F250 Pickup
  • 2004 GMC Sierra 1500 Pickup
  • 2005 Harley-Davidson Heritage Softail Classic Motorcycle
  • 2006 Toyota Tundra Pickup
  • 2008 Suzuki DR-Z400SML
  • 2009 Nissan 370Z
  • 2011 BMW F800GS
  • 2013 Ford Mustang Boss 302S Race Car

Die Versteigerung übernimmt das Auktionshaus Barrett-Jackson und sie findet vom 11. bis 19. Januar 2020 in Scottsdale, Arizona, statt.

Video: Die Autosammlung von Dwayne "The Rock" Johnson kann sich ebenso sehen lassen

Erfahren Sie hier: Extrem seltener Oldtimer steht 35 Jahre in Garage rum.

Paul Walker: Berühmt geworden durch "The Fast and the Furious"

Paul Walker wurde mit seiner Rolle des Brian O'Conner in der Filmreihe "The Fast and the Furious" weltweit bekannt. Am 30. November 2013 starb Walker als Beifahrer bei einem Autounfall in Los Angeles. Auch der Fahrer Roger Rodas, der mit Walker befreundet war, überlebte den Unfall nicht.

Auch interessant: Versteckte sich in deutscher Scheune über Jahre ein echter Oldtimer-Schatz?

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen. © Kreispolizeibehörde Viersen
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Die "Raser-Taube" hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können. © Stadt Bocholt
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen. © Polizei Essen
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden. © Polizei Dortmund
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen. © Polizei Dortmund
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Können Elektroautos überhaupt gelöscht werden?
Können Elektroautos überhaupt gelöscht werden?
Jetzt ist es offiziell: ADAC erhöht Mitgliedsbeiträge - das müssen Kunden bald zahlen
Jetzt ist es offiziell: ADAC erhöht Mitgliedsbeiträge - das müssen Kunden bald zahlen
Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? 2019 gilt eine andere Kündigungsfrist
Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? 2019 gilt eine andere Kündigungsfrist
Kein Scheibenkratzen am Morgen - mit diesem simplen Trick
Kein Scheibenkratzen am Morgen - mit diesem simplen Trick

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren