Abarth 695 biposto

Das ist der schnellste Fiat 500 aller Zeiten

Abarth 695 biposto
1 von 10
Der vordere Stoßfänger wurde mit dem Ziel optimierter Luftdurchströmung neu gestaltet und mit Kohlefaser-Einsätzen versehen. Der Fiat 500 Abarth 695 biposto hat PS im Blut und braucht viel Auslauf. Dicke Seitenschwellen, Stoßfänger, ausgestellte Radhäuser und ein kleiner Dachspoiler zeigen schon, dass der Zweisitzer keine graue Maus ist.  
Abarth 695 biposto
2 von 10
Der neue Abarth 695 biposto verkörpert die Philosophie von Carlo Abarth: „Am Sonntag auf der Rennstrecke, am Montag auf dem Weg zur Arbeit."
Fiat 500 Abarth 695 biposto
3 von 10
Der vordere Stoßfänger wurde mit dem Ziel optimierter Luftdurchströmung neu gestaltet und mit Kohlefaser-Einsätzen versehen.
Abarth 695 biposto
4 von 10
Das Herz im Abarth 695 biposto ist ein 1,4-Liter-Turbo-Benziner mit 190 PS (5,2 kg pro PS). Damit sprintet der Kleine in 5,9 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h.
Abarth 695 biposto
5 von 10
Wer mit dem Wagen ins Büro kacheln möchte, muss allerdings auf hintere Sitze, Xenon Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, elektrische Fensterheber und sogar das Radio verzichten.
Abarth 695 biposto
6 von 10
Motorsport-Feeling: Vier-Punkt-Sicherheitsgurte Abarth 695 biposto sowie der Überrollbügelbügel.
Abarth 695 biposto
7 von 10
Lediglich zwei Rennsportsitze Abarth Corsa by Sabelt sind an Bord, die hintere Sitzbank entfällt.
Abarth 695 biposto
8 von 10
Leidenschaft für den Rennsport: der Abarth 695 biposto. Auf Wunsch kann der  straßenzugelassene Sportwagen mit einem klauengeschalteten Fünfgang-Rennsportgetriebe ausgestattet werden.
Abarth 695 biposto
9 von 10
Das jüngste Modell der Skorpion-Familie: der Abarth 695 biposto kostet 39.900 Euro. 

Vor 50 Jahren feierte der Fiat Abarth 695 - damals mit 30 PS -sein Debüt auf dem Genfer Automobilsalon. Was heute in einem Fiat 500 stecken kann, zeigt der Abarth 695 biposto mit 190 PS.

Mit einem Leitungsgewicht von 997 Kilogramm spurtet der 695 biposto (Zweisitzer) in 5,9 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Höchstgeschwindigkeit fährt der Kleine Tempo 230. Damit ist der Abarth 695 biposto, laut den Italienern, der schnellste Fiat 500 aller Zeiten.

Der neue Abarth 695 biposto verkörpert die Philosophie von Carlo Abarth: „Am Sonntag auf der Rennstrecke, am Montag auf dem Weg zur Arbeit."

Wer mit dem Wagen ins Büro rasen möchte, muss allerdings auf hintere Sitze, Xenon Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, elektrische Fensterheber und sogar das Radio verzichten. Doch wer braucht schon das Gedudel aus den Lautsprecher?

Durch das Drücken der „SPORT"-Taste am Armaturenbrett öffnet sich nämlich das Auslassventil komplett. Das gibt mächtig Wumms und den passenden Sound.

Statt kuschligen Fußmatten glänzt am Boden nacktes Aluminium. Das jüngste Modell der Skorpion-Familie: der Abarth 695 biposto kostet 39.900 Euro. 

ml

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Können Elektroautos überhaupt gelöscht werden?
Können Elektroautos überhaupt gelöscht werden?
Jetzt ist es offiziell: ADAC erhöht Mitgliedsbeiträge - das müssen Kunden bald zahlen
Jetzt ist es offiziell: ADAC erhöht Mitgliedsbeiträge - das müssen Kunden bald zahlen
Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? 2019 gilt eine andere Kündigungsfrist
Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? 2019 gilt eine andere Kündigungsfrist
Kein Scheibenkratzen am Morgen - mit diesem simplen Trick
Kein Scheibenkratzen am Morgen - mit diesem simplen Trick

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren