SABMiller lässt AB Inbev abblitzen

+
Der weltgrößte Brauer AB Inbev bietet 42,15 britische Pfund je SABMiller-Aktie. Das entspricht einem Gesamtbetrag von 68,2 Milliarden Pfund (92 Mrd Euro). Foto: Julien Warnand/Archiv

London (dpa) - Dem Brauereikonzern SABMiller ist das milliardenschwere Übernahmeangebot des Konkurrenten AB Inbev nicht genug. Der Verwaltungsrat lehne die Offerte ab, teilte SABMiller mit.

Der Brauereikonzern werde mit dem Angebot deutlich unterbewertet. Damit stellt sich die Mehrheit der Verwaltungsratsmitglieder gegen die Vertreter von Großaktionär Altria, der die Offerte zuvor begrüßt hatte.

AB Inbev bietet 42,15 britische Pfund je SABMiller-Aktie. Das entspricht einem Gesamtbetrag von 68,2 Milliarden Pfund (92 Mrd Euro). SABMiller hatte bereits zuvor zwei informelle Angebote von AB Inbev als zu niedrig abgelehnt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Diese Millionen-Metropolen wollen Diesel-Autos verbannen
Diese Millionen-Metropolen wollen Diesel-Autos verbannen
Waffenschmiede Heckler & Koch ändert ihre Geschäftsstrategie
Waffenschmiede Heckler & Koch ändert ihre Geschäftsstrategie
Streik bei Lufthansa: Worum geht es wirklich?
Streik bei Lufthansa: Worum geht es wirklich?
Der „Thermomix“ ist ein Milliardengeschäft
Der „Thermomix“ ist ein Milliardengeschäft
Lufthansa-Piloten streiken weiter - Bundesweite Flugausfälle
Lufthansa-Piloten streiken weiter - Bundesweite Flugausfälle