Arbeitslosenzahl in Spanien unter vier Millionen gesunken

+
Arbeitslose stehen Schlange vor einem Arbeitsamt in Alcala de Henares bei Madrid. Foto: Fernando Villar/Archiv

Madrid (dpa) - In Spanien gibt es so wenige Arbeitslose wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Im Mai habe die Zahl der bei den Arbeitsämtern registrierten Erwerbslosen mit gut 3,89 Millionen erstmals seit August 2010 wieder unter der Vier-Millionen-Marke gelegen, teilte das Arbeitsministerium in Madrid heute mit.

Gegenüber April sei ein Rückgang um knapp 120 000 oder nahezu 3 Prozent verzeichnet worden. Im Zwölf-Monats-Vergleich sei die Arbeitslosenzahl um knapp 324 000 oder 7,7 Prozent gesunken, hieß es.

Die Statistik des Ministeriums berücksichtigt nur die offiziell registrierten Arbeitslosen. Sie nennt keine Arbeitslosenquote. Diese liegt nach Angaben des Statistik-Instituts (INE) bei 21,0 Prozent.

Mitteilung des Arbeitsministeriums, Spanisch

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Warum Kaffee langfristig teurer wird
Warum Kaffee langfristig teurer wird
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden
Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise