Kinder aus Bitterfeld sauer

Heimatstadt verunglimpft: Jauch zum Duell herausgefordert

+
Nimmt Günther Jauch die Herausforderung der Bitterfelder Kids an?

Bitterfeld - Eine Antwortmöglichkeit bei "Wer wird Millionär?" ist Kindern aus Bitterfeld kürzlich sauer aufgestoßen. Ihre Stadt kam dabei gar nicht gut weg. Jetzt fordern sie Genugtuung von Günther Jauch.

Eine Frage, die im RTL-Quiz vom 21. März gestellt wurde, lautete: „Wofür braucht man als deutscher Individualtourist eine Genehmigung des Umweltbundesamtes?“, hieß es da - und eine der vorgegebenen Antwortmöglichkeiten lautete: „Ausflug nach Bitterfeld“. Was das ganze noch schlimmer machte: Moderator Günther Jauch (59) versuchte dem Kandidaten auf die Sprünge zu helfen, indem er auf die verseuchten Böden und kranken Menschen des ehemaligen DDR-Chemiezentrums hinwies. Das erinnerte den Ratefuchs an Tschernobyl - dem Ort der Reaktorkatastrophe von 1986. Jauch tadelte darauf: "Das wird der Landschaft, der Stadt und den Menschen nicht gerecht."

Doch diese Verteidigung der Stadt in Sachsen-Anhalt kam zu spät. Die empörten Mitglieder des Fördervereins der Grundschule Anhaltsiedlung wollten die Verunglimpfung ihrer Heimat als deutsches Tschernobyl nicht auf sich sitzen lassen. Sie wollen zeigen, wie sehr sich die Stadt seit dem Mauerfall verändert hat und kamen auf die Idee, Jauch zum Duell herauszufordern. Einen Tag lang drehten die Vereinsmitglieder und deren Kinder spontan und ohne Drehbuch an verschiedenen Stellen in Bitterfeld. 

"Na, Günther, brauchst du schon einen Joker?"

"Wir sind nicht im ehrwürdigen Potsdam, nicht am Königssee und nicht in Tschernobyl", stellen die Schüler eingangs klar. "Wir sind in Bitterfeld." An einem idyllisch anmutenden Strand fragen sie etwa: „Bitterfeld hat einen See. Wie heißt dieser? A: Balaton, B: Goitzsche, C: Gardasee, E: Ostsee?“ An einer anderen örtlichen Sehenswürdigkeit frotzeln sie: "Sie haben den Bogen überspannt. Wie heißt unser Bogen? Na, Günther, brauchst du schon einen Joker?" Am Ende des Films sagt ein Junge: „So Günther, jetzt sind Deine Joker alle. Komm zu uns nach Bitterfeld und spiel mit uns „Wer wird Millionär? für Kinder“.“

Den Clip stellten sie auf die Facebook-Seite des Fördervereins, wo er in vier Tagen mehr als 48.000 Mal abgerufen wurde und viele begeisterte Kommentare hervorrief. Da kann Jauch, dessen Nerven kürzlich von einer ehemaligen Miss Germany arg strapaziert worden waren, eigentlich nicht mehr kneifen. Bislang hat er sich aber noch nicht dazu geäußert, ob er die Herausforderung annimmt.

Wer wird Millionär - Intro

dpa/hn

Kommentare

Meistgelesen

Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Lombardi-Ticker: „Die ganze Wahrheit“? Von wegen!
Lombardi-Ticker: „Die ganze Wahrheit“? Von wegen!
Dschungelcamp 2017: Die Sendezeiten stehen jetzt fest
Dschungelcamp 2017: Die Sendezeiten stehen jetzt fest
Darum verabschiedete sich Ingo Zamperoni in Gebärdensprache
Darum verabschiedete sich Ingo Zamperoni in Gebärdensprache