"Es war nie langweilig"

Tietjen talkt bald ohne Hirschhausen

+
Eckart von Hirschhausen hat ausgetalkt.

Hamburg - TV-Moderator Eckart von Hirschhausen verlässt die NDR-Talksendung „Tietjen und Hirschhausen“. Nach fünf Jahren steige der 47-Jährige auf eigenen Wunsch aus dem Format aus.

Das teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Dienstag in Hamburg mit. Zum letzten Mal werde er mit seiner Kollegin Tietjen (54) am 28. November dieses Jahres die Show aus Hannover moderieren. Wer seine Nachfolge antritt, will der Sender erst später mitteilen.

„Tietjen und Hirschhausen“ läuft im NDR Fernsehen einmal monatlich freitags (22.00 Uhr) im Wechsel mit der „NDR Talk Show“ und „3 nach 9“. Dr. Eckart von Hirschhausen, Mediziner und Kabarettist, führte im September 2009 erstmals durch den Talk. Vor ihm hatte Tietjen mehrere Jahre lang gemeinsam mit Eva Herman moderiert, nach deren Entlassung zwei Jahre lang Yared Dibaba zum Gastgeber-Duo gehörte.

„Unseren Zuschauern bleibe ich ja mit den Unterhaltungssendungen im Ersten erhalten“, erklärte Hirschhausen, der mehrere ARD-Wissensshows präsentiert. Seine Kollegin empfand die Zusammenarbeit mit ihm als „immer inspirierend, immer lustig, manchmal anstrengend, aber niemals langweilig“, wie Tietjen in der Mitteilung betonte. „Außerdem war es ein gutes Gefühl, immer einen Arzt im Studio zu haben, auch wenn es zum Glück nie zur Mund-zu-Mund-Beatmung kam.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Dschungelcamp 2017: Das passierte in der ersten Folge
Dschungelcamp 2017: Das passierte in der ersten Folge
Die letzten Worte der Dschungelcamp-Kandidaten vor dem Einzug
Die letzten Worte der Dschungelcamp-Kandidaten vor dem Einzug
Dschungelcamp 2017: Wer ist schon raus?
Dschungelcamp 2017: Wer ist schon raus?
Dschungelcamp-Ticker: Hier pinkelt Hanka in den Bach
Dschungelcamp-Ticker: Hier pinkelt Hanka in den Bach
Darum war Kader Loth für die Dschungelprüfung gesperrt
Darum war Kader Loth für die Dschungelprüfung gesperrt