Liefers und Prahl begeistern Zuschauer

Rekordquote für Münster-"Tatort"

+
Jan Josef Liefers (l.) und Axel Prahl ermitteln in Münster.

Berlin - Der ARD-"Tatort" kennt keine Grenzen nach oben. Am Sonntag überbot das Münsteraner Duo Jan Josef Liefers und Axel Prahl seinen Spitzenwert vom vergangenen Jahr.

Wieder ein Spitzenwert für den ARD-„Tatort“: 13,13 Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend ab 20.15 Uhr den Münsteraner Fall „Mord ist die beste Medizin“ mit dem Ermittlergespann Boerne/Thiel, gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Damit verbesserten die zwei ihren bisherigen Rekord vom 24. März 2013, als 12,81 Millionen Zuschauer bei dem Krimi „Summ, summ, summ“ gemessen wurden - Die Nutzung an mobilen Geräten oder in der Mediathek ist hier noch nicht eingerechnet.

Die Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

Der Marktanteil betrug 36,7 Prozent. Mehr als jeder dritte TV-Zuschauer verfolgte also den Film. Auch beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil beachtliche 31,6 Prozent. Die „Tatort“-Bestmarke hält immer noch die Geschichte „Stoevers Fall“ mit Manfred Krug aus dem Jahr 1992, als 15,86 Millionen einschalteten. Nach dem „Tatort“ brach das Interesse jedoch ein: Das mit einem Oscar ausgezeichnete Drama „Liebe“ von Michael Haneke kam nur auf 2,12 Millionen Zuschauer (9,7 Prozent).

dpa

Kommentare

Meistgelesen

ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Lombardi-Ticker: „Die ganze Wahrheit“? Von wegen!
Lombardi-Ticker: „Die ganze Wahrheit“? Von wegen!
Dschungelcamp 2017: Die Sendezeiten stehen jetzt fest
Dschungelcamp 2017: Die Sendezeiten stehen jetzt fest
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht