Schweiger-Krimi "Fegefeuer"

"Tatort" schockt Zuschauer: Überfall auf Tagesschau-Studio

+
Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers wurde am Sonntagsabend im Tatort als Geisel genommen.

Hamburg - Für die Zuschauer, die nicht ganz genau aufgepasst hatten, musste es am Sonntag kurz nach der Tagesschau ein Schock sein: Zum Start des "Tatort" wurde vor ihren Augen Tagesschau-Sprecherin Judith Rackers als Geisel genommen.

Im vierten Hamburg-Teil der Krimi-Serie mit Til Schweiger mit dem Titel "Fegefeuer" rüttelten gleich in den ersten Minuten das Publikum auf. In der Start-Szene  verabschiedet sich "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers wie gewohnt freundlich von den Zuschauern als im Studio plötzlich die Hölle losbricht.

Schwer bewaffnete Männer stürmen herein und nehmen Geiseln, Rakers und Kollegen werden mit Sturmgewehren bedroht.

Für die ARD-Nachrichtenfrau Judith Rakers war es der erste Ausflug in die Schauspielerei. Sie hatte am Sonntag aber kurz zuvor nicht selber die "Tagesschau" moderiert. Mit den Nachrichten vor der Kamera stand an diesem Abend Chefsprecher Jan Hofer.

js

Kommentare

Meistgelesen

ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro
„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro