Talkshow-Moderator

Beckmann will keine Tipps geben - macht es aber

+
Reinhold Beckmann will sich nach seiner letzten ARD-Talkshow mit Tipps an Kollegen zurückhalten - macht es aber nicht.

Frankfurt - Nach seiner letzten ARD-Talkshow will sich TV-Moderator Reinhold Beckmann mit klugen Tipps für seine Kollegen zurückhalten. Hält sich aber schon jetzt nicht daran.

Nach seiner letzten ARD-Talkshow will sich TV-Moderator Reinhold Beckmann mit klugen Tipps für seine Kollegen zurückhalten. „Ich bin raus und habe keine Ratschläge zu geben“, sagte der 58-Jährige der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch).

Ganz einhalten kann er diesen Vorsatz allerdings nicht. Im selben Gespräch empfiehlt er seinen TV-Kollegen ein Rezept für eine erfolgreiche Talkshow: es brauche eine gewisse Emotionalität und „einen Gast, der das Thema durchlebt hat“. „Eine Talkshow, die nur aus noch so klugen Fachleuten besteht, das reicht nicht“ sagte Beckmann.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro
„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro