Ist eine TV-Ehe rechtskräftig?

Neue Sat.1-Show: "Hochzeit auf den ersten Blick"

+
Im neuen Sat.1-Format sollen sich die verkuppelten Paare nach zwei Monaten das Ja-Wort geben.

Berlin - In der neuen Reihe „Hochzeit auf den ersten Blick“ will Sat.1 acht Alleinstehende miteinander verbandeln. Ist eine solche TV-Ehe dann eigentlich auch rechtskräftig?

"Hochzeit auf den ersten Blick“ startet Sat.1 am 16. November (18 Uhr) eine neue Reihe, verkündete der Sender am Mittwoch. Die Paarungswilligen werden von vier Experten, darunter eine Psychotherapeutin und ein evangelischer, freikirchlicher Pastor, beraten, welcher Partner am besten zu ihnen passt. Danach geben sie sich das Ja-Wort - ob es rechtskräftig ist, teilte der Münchner Privatsender nicht mit. In einer zwei Monate langen Phase sollen die Paare entscheiden: zusammenbleiben oder sich wieder trennen?

Das Format „Married at First Sight“ wurde von der international operierenden Firma Snowman Productions entwickelt und bereits in Dänemark und in den USA gesendet.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Lombardi-Ticker: „Die ganze Wahrheit“? Von wegen!
Lombardi-Ticker: „Die ganze Wahrheit“? Von wegen!
Dschungelcamp 2017: Die Sendezeiten stehen jetzt fest
Dschungelcamp 2017: Die Sendezeiten stehen jetzt fest
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht