Im Alter von 75 Jahren gestorben

„Aktenzeichen XY“-Legende Toenz ist tot

Zürich - Er erlag einem Krebsleiden: Der langjährige Moderator von „Aktenzeichen XY...ungelöst“ Konrad Toenz ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Er war für seinen trockenen Präsentationsstil der Sendung bekannt.

Der Schweizer Radiojournalist und Fernsehmoderator Konrad Toenz ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Der langjährige Moderator bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“ erlag am Sonntag einem Krebsleiden, teilte Medienfachmann Frank Baumann im Namen von Toenz' Familie der Agentur sda mit.

Toenz war für seinen trockenen Präsentationsstil in der Kriminalsendung bekannt, in der er zwischen 1976 und 1998 auftrat. Zusammen mit seinen „Aktenzeichen“-Co-Moderatoren Peter Nidetzky vom österreichischen ORF und Eduard Zimmermann vom ZDF erreichte er Kultstatus. In Berlin wurde eine Bar nach ihm benannt. Toenz leitete nach seiner Rundfunkkarriere eine Firma für Medienbeobachtung. Er lebte in Dübendorf bei Zürich.

In diesem Video ist Toenz bei Aktenzeichen XY zu sehen:

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Beim Jahresrückblick: Darum lispelte Günther Jauch
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
Fall Freiburg: „Tagesschau“-Chefredakteur erläutert Verzicht
„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro
„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro