Kerbers Bezwingerin ebenfalls weiter

Scharapowa kämpft sich in Wimbledon ins Halbfinale

+
Scharapowa feiert den Einzug ins Halbfinale.

London - Maria Scharapowa steht zum 20. Mal im Halbfinale eines Grand-Slam-Tennisturniers. Die Spanierin Garbiñe Muguruza feiert dagegen zum ersten Mal in ihrer Karriere den Einzug ins Halbfinale eines Grand-Slam-Tennisturniers.

Die Weltranglisten-Vierte Scharapowa setzte sich am Dienstag gegen Coco Vandeweghe aus den USA mit 6:3, 6:7 (3:7), 6:2 durch. Im Kampf um den Einzug ins Wimbledon-Endspiel trifft die Turniersiegerin von 2004 am Donnerstag auf die Top-Favoritin Serena Williams aus den USA oder die Weißrussin Victoria Asarenka. Vandeweghe erreichte bei der Rasenveranstaltung in London als einzige ungesetzte Spielerin das Viertelfinale und stand erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier unter den besten Acht.

Die 21-Jährige Muguzura erkämpfte sich gegen Timea Bacsinszky aus der Schweiz mit 7:5, 6:3 den Sieg. Muguruza hatte in der dritten Runde die deutsche Nummer eins Angelique Kerber bezwungen, Bacsinszky die ehemalige Finalistin Sabine Lisicki aus dem Turnier geworfen. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft die Weltranglisten-20. am Donnerstag auf Madison Keys aus den USA oder die Polin Agnieszka Radwanska. Muguruza ist die erste Spanierin im Wimbledon-Halbfinale seit Arantxa Sanchez-Vicario im Jahr 1997.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team siegt souverän gegen Chile
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team siegt souverän gegen Chile
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters
Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters