NBA

Nowitzkis Mavericks patzen gegen Houston

+
Die Mavericks bleiben Siebter im Westen (46:30) und liegen weiter vor OKC (42:33) und den New Orleans Pelicans (40:34).

Dallas - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben im Rennen um eine gute Ausgangsposition für die Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NBA einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Knapp 24 Stunden nach dem wichtigen 135:131 beim direkten Konkurrenten Oklahoma City Thunder unterlagen die Mavericks den Houston Rockets mit 101:108. Nowitzki (36) war mit 21 Punkten Topscorer der Gastgeber, aufseiten der Rockets glänzte einmal mehr MVP-Anwärter James Harden (24 Punkte).

Die Mavericks bleiben Siebter im Westen (46:30) und liegen weiter vor OKC (42:33) und den New Orleans Pelicans (40:34). Nach aktuellem Stand würde Dallas in der ersten Play-off-Runde dann erneut auf Houston treffen, ein Duell mit Titelanwärter Golden State Warriors aber vermeiden.

Das Team aus Kalifornien baute seine Siegesserie durch ein 107: 106 gegen die Phoenix Suns aus. Matchwinner für die Warriors war erneut Stephen Curry mit 28 Zählern.

Derweil setzte sich LeBron James mit seinen Cleveland Cavaliers deutlich mit 114:88 gegen sein Ex-Team Miami Heat durch. James kam auf 23 Punkte, die Cavs haben ihr Play-off-Ticket bereits sicher. Miami (34:41) muss als Achter im Osten dagegen weiter zittern. Zudem musste Superstar Dwyane Wade nach einer Verletzung bereits früh vom Parkett.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
Rosberg kontert Lauda: „Verstehe nicht, was Niki da geritten hat“
Rosberg kontert Lauda: „Verstehe nicht, was Niki da geritten hat“
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt